Die 90 Tage Challenge nach Mark Lauren und meine ersten 25 Tage

Share on facebook
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on reddit
Share on whatsapp
Inhaltsverzeichnis

Warum 90 Tage ein Jahr entsprechen und wie es dein Leben verändern kann

Das Prinzip einer Challenge im allgemeinen begleitet mich schon seit ein paar Jahren und für die meisten ist es wohl auch nichts neues:

Erst ein Ziel macht zeichnet den Weg und bringt die benötigte Portion Motivation ins Spiel.

Es geht also im Wesentlichen, sich auf ein bestimmtes Ziel zu konzentrieren und die passende Strategie in die Tat umzusetzen. Deshalb setze ich mir regelmäßig kleinere Challenges mit bestimmten Zielen (z. B.: eine 14 Tage Lauf-Challenge mit dem Ziel, jeden Tag mindestens 1 Meile zu laufen).

90 Tage sind hierbei die idealste Zeitspanne, denn:

1. ist es lang genug mit kleinen Steps zu starten und so die Motivation nicht gleich am Anfang zu verlieren und

2. ist der Zeitraum so groß, das sich eine wirklich feste Gewohnheit etablieren kann

 

90 tage challenge 02
90 tage challenge 02

Mark Lauren ist ein erfolgreicher Trainer und Ex-US Soldat, Apnoe Taucher und Ex-Weltmeister im Thaiboxen – alles in allem also eine gute Voraussetzung, um zu wissen, was das richtige für ein effektives Training ist.

Die 90 Tage werden durch das Buch begleitet, jeder Tag widmet sich entweder einer Trainingseinheit oder einem Gesundheit- und Lifestyle Aspekt. So gibt es im Laufe der 90 Tage einen großen Einblick in Training, Ernährung und eine positive Lebensweise.

Um Ausreden von vornherein aus dem Weg zu gehen, ist das gesamte Training so ausgelegt, das keine Geräte benötigt werden. Das eigene Körpergewicht bildet hier die Grundlage.

90 tage challenge 01
90 tage challenge 01
90 tage challenge 03
90 tage challenge 03

Drei Gründe warum ich die 90 Tage Challenge nach Mark Lauren mache

Nun, ich würde mich nicht als unsportlich bezeichnen und auch begleitet mich Krafttraining schon einige Jahre. Es gibt dennoch drei gute Gründe, warum ich es mit der 90-Tage-Challenge aufnehme. Um es kurz zu machen:

  1. Als Läufer kommt Krafttraining und Muskelaufbau eigentlich immer zu kurz
  2. Ein gesundes und allgemein besseres Körpergefühl 
  3. Die mentale Herausforderung gegen seinen „inneren Schweinehund“ ein Ziel zu erreichen und das Durchhaltevermögen zu verbessern

Ich bin sehr gespannt, inwiefern sich diese drei Aspekte nach den 90 Tagen anfühlen.

 

Fazit nach den ersten 25 Tagen

Das erste Drittel ist bereits schon vorbei und ich muss sagen: Ich komme überraschend gut mit den Trainingseinheiten klar, alle Einheiten hab ich seit Woche zwei direkt auf Level II ausgeführt und ab nächster Woche gibts dann nur noch das Level III.

Solltest Du nach neuen Reizen und einer echten Challenge suchen, dann kann ich dir das Buch sehr empfehlen!

Kaufen kannst Du es Dir hier!

 

 

stefan franke logo black