„Runner Girl“ – Sport Porträts mit Julia

Share on facebook
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on reddit
Share on whatsapp
Inhaltsverzeichnis

Porträt Serie „Runner Girl“ mit Julia

Wir sind leidenschaftliche Läufer und lieben es die Laufschuhe zu schnüren und die Welt zu erkunden. Laufen ist für uns ein Gefühl und Ausdruck für Freiheit und Lebendigkeit. Gelaufen sind wir schon an so manch schönen Orten dieser Welt: Shanghai, auf der Chinesischen Mauer, durch die Landschaft Madeiras, entlang der Küste Thailands und auf der anderen Seite der Welt, in Neuseeland. Julia ist hierbei noch etwas ambitionierter als ich und kann mit Ihren jungen 27 Jahren schon einige Läufe und Wettkämpfe vorweisen.
Es liegt also nahe, dass es mir eine riesen Freude macht Sportler zu fotografieren. Letzte Woche war eher eines dieser spontanen Shootings, es ging nicht darum während dem Laufen zu fotografieren, sondern durchaus kontrolliert und geführt.

Kontrastreich und Dynamisch

In Fulda gibt es nicht so viele spannende Gebäude oder Ecken, die eine gewisse moderne, Kraft und Dynamik symbolisieren. Aus diesem Grund kam eigentlich nur das Gelände der Hochschule Fulda in Frage. Das hier relativ neu gebaute Gelände mit der Bibliothek bietet eben diese geraden Linien und eher minimalistische Architektur.

Denn es sind nicht unsere Füße die uns Bewegen, es ist unser Denken

Wer mich und meine Bilder kennt, findet wahrscheinlich meine Handschrift wieder. Ich mag es kontrastreich, etwas dunkel und spannungsgeladen. Das Laufen ist in gewisser Hinsicht ähnlich, denn Laufen kann total monoton wirken und manche Strecken sind gefühlt einfach nur gerade Linien. Die Porträts von Julia sollen Entschlossenheit ausstrahlen, weil beim Laufen davon eine ganze Menge benötigt wird. Oft ist Laufen eine rein mentale Sache, das Mindset spielt fast schon größere Rolle als die Physis.

Runner Girl 006
Runner Girl 006
Runner Girl 019
Runner Girl 019

35mm, 55mm und 85mm und die Sony A9

Auch Laufen hat viel mit Technik zu tun und Fotografie wohl noch mehr. Mein Herz schlägt nicht nur für Julia und das Laufen, sondern auch für Technik. Kameratechnik fasziniert mich und ich bin Dankbar technologisch hoch entwickelte und moderne Kameras bzw. Objektive verwenden zu können.

Zur Sony A9 werd ich demnächst noch einen eigenen Beitrag machen, diese Kamera begleitet mich nun schon seit 2,5 Jahren und ist einfach eine Wahnsinns-Maschine (auch wenn es hier bereits einen Nachfolger gibt).

Für die Bilder mit Julia hab ich auf Festbrennweiten mit hoher Blendenöffnung gesetzt, damit die Bilder mit gesetztem Blitzlicht dramatischer und plastischer Wirken. Eben sportlich und kontrastvoll. An dieser Stelle geht mal wieder ein Danke an meinen guten Freund Ronny raus, der mich beim Shoot Hinter den Kulissen unterstützt hat.

Eine Auswahl der Serie findet ihr in diesem Beitrag. Viel Spaß beim anschauen!

 

stefan franke logo black