Fotografie Podcast – meine Top 3 Empfehlungen

Übersicht

Fotografie Podcast – Voll im Trend

 

Podcast, noch vor etwa 10 Jahren war das in Deutschland ein weitestgehend unbekannter Begriff. Lange Zeit hatte ich selbst gedacht, es handelt sich hier um Form von Musik. Wie sich Podcasts in unser alltägliches Leben integriert haben, ist wirklich bemerkenswert.

Laut der einer Statistik von Statista haben sich die Angaben: „Hören Sie hin und wieder Podcasts?“, von 2016 bis 2020 mehr als verdoppelt.
Ausgenommen sind hier auch mögliche extreme Schübe durch die Coronapandemie und die Folgend der allgegenwärtig voranschreitenden Digitalisierung.

Es ist also kaum zu verwundern, dass sich Podcasts großer Beliebtheit erfreuen. Immerhin haben Podcasts auch große Vorteile, gegenüber Video-Formaten.

 

Der Verlag Werben & Verkaufen schreibt darüber in einem interessanten Beitrag über Podcasts folgendes:

1. Podcasts sind universell. Das bedeutet nichts Einfacheres, als dass sie einfach zu konsumieren sind. Du kannst einen Podcast praktisch überall hören. Ob nun beim Autofahren, Joggen oder zum Einschlafen. Mit Videos oder Büchern ist das nicht ganz so unkompliziert.

2. Podcasts brauchen kein extravagantes oder qualitativ hochwertiges Abspielmedium. Ein Handy mit einer einfachen Wiedergabe Funktion, genauer gesagt simplen Lautsprechern hat heute jeder bei sich. Was früher der Walkman für die Lieblingsmusik war, ist heute das Smartphone für die Lieblings-Podcast-Formate.

3. Podcasts sind qualitativ hochwertig. Oft sogar hochwertiger als der ein oder andere Videobeitrag. Denn sinnlos darauf los Quatschen tut eigentlich niemand. Es muss schon was dabei rumkommen. Zudem ist das Einstiegslevel für einen hochwertig aufgenommenen Podcast ziemlich gering. Ein gutes Mikro und passable Software (für Hosting und Produktion) bekommst du für einen dreistelligen Betrag (wenn überhaupt)

Hier gibts den gesamten Artikel über die Vorteile von Podcasts.

 

Fotografie Podcasts – das sind meine Top 3

 

Ich selbst hab schon eigene Podcasts produziert und höre fast täglich Podcasts. Fotografie Podcasts gibt es auch hier eine ganze Menge. Folgend empfehle ich dir meine 3 Lieblings Fotografie Podcast.

fotografie podcast empfehlung 3
fotografie podcast empfehlung – kwerfeldein

1. Kwerfeldein

Kwerfeldein ist in erster Linie ein Online-Fotoblog mit diversen Themen rund um die Fotografie. Hier geht es aber nicht nur um schöne Fotos, denn was ich am Team vom Kwerfeldein besonders mag ist ihre inhaltlich, konzeptionelle Ausrichtung.

Wenn dich Bücher, Fotoprojekte oder Rezensionen interessieren, bekommst du hier einen umfangreichen Einblick in die Fotoszene.

Der Kwerfeldein Podcast ist im Prinzip das gleiche, nur eben in kompakter und auditiver Form. Die Jungs und Mädels aus der Redaktion machen sich auch immer wieder Gedanken um neue Formate – so gibt es Z. B. Seit November 2020 den Podcast „Kwerfeldein – Blick von Außen“. Hier werden Menschen zur Fotografie befragt, die überhaupt nichts mit dem Medium zu tun haben. Sehr spannend.

Regelmäßiges Reinhören lohnt sich auf jeden Fall, allein schon um ein wenig um up-to-Date zu bleiben.

fotografie podcast empfehlung 2
fotografie podcast empfehlung  – Uncle Bobcast

2. Uncle Bobcast

Da ich vor Corona vorrangig als Hochzeitsfotograf unterwegs war, ist der Uncle Bobcast einer der Podcasts, den ich schon seit vielen Jahren höre. Denn die Macher des Uncle Bobcast sind beide sehr gut Erfahren in der Hochzeitsfotografie.

Dahinter stecken die beiden Berliner Manuel Gutjahr und Nils Hasenau. In Ihrem Podcast geht es um allerlei Quatsch aber vor allem viel Praxis aus dem Berufsalltag. Das Format ist einfach sympathisch und ich höre den beiden gern zu, selbst dann, wenn es sich thematisch nicht um Fotografie handelt.

 

fotografie podcast empfehlung 1
fotografie podcast empfehlung  – BUNT

3. Bunt

Ein Podcast, den ich erst kürzlich entdeckt habe, ihn aber jetzt schon so sehr mag, dass ich ihn dir empfehlen möchte. BUNT ist ein Podcast von drei Fotografen: Matthes Zimmermann, Jean Noir & Andreas Jorns. Im Dreiergespann geht es ziemlich Querbeet durch die Fotografie. Ich mag besonders die ehrliche Art der drei und wie sich deren verschiedene Meinungen ergänzen oder manchmal auch kritisch Gegenüber stehen. Der Podcast zeichnet sich durch seine nüchterne und sachliche Art aus. Mir gefällt das!

Schön daran ist auch, dass alle drei Fotografen stilistisch auseinander gehen und dadurch in den verschiedensten Fotobereichen Erfahrungen gesammelt. Themen werden den drei sicher so schnell nicht ausgehen.

Wer hier schreibt

Hi, ich bin Stefan Franke und lebe in Fulda! Ich liebe das Laufen, Reisen und Fotografieren. In meinem Blog schreibe ich über fotografische Themen, inspirierende Künstler, spannende Technik oder über das Leben und Reisen. Auf dem Bild siehst du mich auf der Chinesischen Mauer, während eines spontanen Selfies. 

china 2018 stefan franke fotografie 032

Das Lese ich gerade

Susan Sontag erötert die Beziehung der Fotografie zur Kunst, zum allgemeinen Bewusstsein, zur Realität und diskutiert die Arbeiten der berühmten und entscheidenden Fotografen des 20. Jahrhunderts – und die Enstehung einer Ästhetik, die es vor der Fotografie nicht gab. Das Buch ist über 40 Jahre alt, aber aktueller denn je. 

Das HÖre ich gerade

Ich liebe Audio-Inhalte, wie Podcasts oder Hörbücher. Hier zeige ich dir, was mich gerade inspiriert. Vielleicht ist folgender Audio-Content ja auch etwas für dich.

„Wirecard“ Spotify Original Podcast
Ein spannender Wirtschaftskrimmi-Podcast über den ehemals DAX-Konzern Wirecard

stefan franke logo black