Kamera Fernauslöser ayex AX-1 – die Suche hat ein Ende

Übersicht

Ein großer Teil meiner fotografischen Herkunft war es schon immer mich selbst zu fotografieren. Das hat gleich mehrere Gründe und ist im speziellen sicher ein eigener Blog-Post wert. Für alle, die auf der Suche nach dem richtigen Funk Fernauslöser sind hab ich hier einen richtig guten Tipp:

Der Kamera Fernauslöser ayex AX-1 ist schon fast zu günstig 

Der ayex AX-1 kostet nur 30 € und ist für die verschiedensten Kameramodelle bzw. Kamerahersteller verfügbar. Ich habe ihn in der Sony Variante und konnte ihn an einer A9, A7 und A6600 problemlos betreiben.
Das Prinzip ist simpel und schnell erklärt: Ihr legt die Batterien ein (welche sogar mitgeliefert werden) steckt den Sender auf den Blitzschuh (hier ist kein Mittenkontakt vorhanden bzw. notwendig, im Prinzip könntet Ihr den Sender auch einfach herunterhängen lassen) verbindet den Sender mit dem ebenfalls mitgelieferten Verbindungskabel (2,5 mm Klinke auf Multiport/USB-Anschluss) und fertig.

 

kamera fernauslöser ayex ax1
kamera fernauslöser ayex ax1

 

Das Tolle am Sender ist seine Einfachheit und vor allem Zuverlässigkeit! Ich habe ihn auf gut 80 m getestet und hatte keinen einzigen Aussetzer. Ihr könnt am Sender die Einzelaufnahme starten, ein Intervall starten (einmal drücken löst das Intervall aus, ein zweites Mal Drücken beendet es), den BULB Modus aktivieren oder eine 4 Sekunden Auslöseverzögerung nutzen. Das funktioniert alles perfekt, ich frag mich immer, warum sich andere da so schwertun. Der Sender ist auch schön klein und kann problemlos in der Hand oder Tasche versteckt werden.

Der Preis von 30 € lässt zunächst nicht unbedingt viel versprechen, hat aber absolut meine Erwartungen übertroffen. Spart Euch das Geld für die überteuerte Sony Bluetooth Variante!

Wer hier schreibt

Hi, ich bin Stefan Franke und lebe in Fulda! Ich liebe das Laufen, Reisen und Fotografieren. In meinem Blog schreibe ich über fotografische Themen, inspirierende Künstler, spannende Technik oder über das Leben und Reisen. Auf dem Bild siehst du mich auf der Chinesischen Mauer, während eines spontanen Selfies. 

china 2018 stefan franke fotografie 032

Das Lese ich gerade

Susan Sontag erötert die Beziehung der Fotografie zur Kunst, zum allgemeinen Bewusstsein, zur Realität und diskutiert die Arbeiten der berühmten und entscheidenden Fotografen des 20. Jahrhunderts – und die Enstehung einer Ästhetik, die es vor der Fotografie nicht gab. Das Buch ist über 40 Jahre alt, aber aktueller denn je. 

Das HÖre ich gerade

Ich liebe Audio-Inhalte, wie Podcasts oder Hörbücher. Hier zeige ich dir, was mich gerade inspiriert. Vielleicht ist folgender Audio-Content ja auch etwas für dich.

„Macht und Millionen“
Ein spannender Krimi-Podcast über diverse Wirtschaftskrimis von Business Insider.

Stefan Franke Newsletter

stefan franke logo black