Ist günstig auch gut? Ein Acrylglas Druck von meinfoto.de im Test

Share on facebook
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on reddit
Share on whatsapp
Inhaltsverzeichnis

Noch nie war es so einfach wie heute, seine eigenen Fotos in guter Qualität auf diverse Materialien drucken zu lassen. Ich liebe gedruckte Bilder und habe mir deshalb ein eigens Schienensystem für die einfache und schnelle Montage von Wandbildern in unserer Wohnung montiert. Wie wichtig es ist, Fotos nicht auf den Festplatten zu verstauben zu lassen, wird mir jedes Mal aufs Neue klar, wenn ich neue Bilder installiere. Kleiner Hinweis, dieser Beitrag hier ist nicht gesponsert und entsteht aus reiner Begeisterung und Neugier!

 

Vom Foto zum Druck – Fulda im eigenen Wohnzimmer

 

Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Sony unterwegs in Fulda und wollte ganz bewusst den Fuldaer Dom in einem spanenden Winkel und interessanten Look ablichten. Das Foto, welches hier nun auch hinter Acrylglas gedruckt wurde, entstand bei praller Mittagssonne mit 35 mm Brennweite. In der Nachbearbeitung hab ich mich von dem Kanadier Alan Palander, welcher unteranderem für Mercedes fotografiert, inspirieren lassen. Palanders Stil ist geprägt von satten, entsättigten Tiefen und ganz selektiven Farben . Meine Variante lehnt sich daran an, hier das Bildergebnis:

 

fuldaer dom stefan franke fotografie
fuldaer dom stefan franke fotografie

Online Druckereien und ein Blumenstrauß voller Anbieter

 

Die Suche nach einer passenden Online-Druckerei kann für Leihen schnell zum Problem werden. Es gibt hier einfach sehr viele Anbieter. Die Bekanntesten sind Wohl PosterXXL, WhiteWall, Cewe, Saal-Digital. Die Preise der jeweiligen Produkte unterscheiden sich hier teilweise sehr.

 

Wie gut kann günstig sein?

 

Bei dem Foto vom Fuldaer Dom hab ich mich für eine Print-Größe von 90×60 cm entschieden, gedruckt auf Standard-Papier, welches dann mit einer Plexiglasplatte verklebt wird. Allgemein auch bekannt als „Acrylglas-Druck“. In dieser Größenordnung bewegen sich die Preise bei den diversen Produzenten von 65€ bis 200€. Der Unterschied ist also durchaus enorm. Meine Bestellung hat 67,90€ (inklusive Alu-Rückrahmen zur Befestigung) plus 6,90€ Versand gekostet (insgesamt also 74,80€), was im Vergleich mit zu den günstigsten Angeboten gehört, die ich stand Heute finden konnte. Die Frage nach, wie gut ist die Qualität bei diesem Preis, ist also gerechtfertigt.

 

Der Bestellprozess bei Meinfoto.de (UnitedArts GmbH)

 

Die Bestellung war denkbar einfach und die Website ist sehr einfach aufgebaut. Hier sollte jeder Leihe auf Anhieb zurechtkommen können. Einfach das zu druckende Bild hochladen, das Format auswählen, Stamm- und Zahlungsinformationen angeben und losgeht!

Eine Frage vor ab ob für den Druck und die benutzten Papiere ICC Profile zur Verfügung stehen, wurde mit etwas holpriger Auskunft abgelehnt. Der Bestell- und Produktionsprozess sei zu automatisiert. Für professionelle Anwender könnte das ein Manko sein. Da sich der gesamte Auftritt aber an Consumer richten, halte ich das an der Stelle für unproblematisch. Zumal die meisten Leihen keine großen Farbunterschiede wahrnehmen bzw. sich dem Thema nicht bewusst sind.

 

Lieferung und Qualität

 

Zwischen Bestellung und Lieferung sind 4 Tage vergangen, was ich als wirklich flott empfinde. Der Acrylglas-Druck kam sehr gut verpackt an. Auspacken, Schutzfolie abziehen und an die Wand hängen. Das schöne am Acrylglas-Druck ist die schnelle und einfache Handhabung. Kein Rahmen, kein Passepartout und keine aufwendigen Montagen.

 

Die Wirkung an der Wand

 

Ein Hochglanz Acryldruck lohnt sich vor allem bei hohen Kontrasten und satten Farben. In meinem Beispiel passt das gut, allerdings hätte ich doch lieber für 10€ Aufpreis eine entspiegelte Variante nehmen sollen. Für mein Geschmack sind die Spiegelungen dann doch zu stark. Ansonsten bin ich mit dem Ergebnis für den Preis sehr zufrieden.

Meinfoto.de kann ich dir empfehlen, gerade wenn es unkompliziert und günstig seien soll! 

 

 

 

stefan franke logo black