Madeira – Ein Diamant im Atlantik

Madeira:  zwischen Vulkangestein, einer blühenden Natur und portugisischem Flair

Madeira, eine kleine Insel zwischen Portugal und Marokko mitten im Nord-Atlantik wirkt so unscheinbar, ist aber seit Jahren ein sehr beliebtes Reiseziel (insbesondere für Deutsche Touristen). Das liegt vorallem wohl am Klima, denn Madeira wird von warmen Strömen aus dem Atlantik umgeben und liegt im Jahresmittel bei etwa 15°C. In den Sommermonaten klettern die Temperaturen auch gern mal auf 25 °C bis knapp 30 °C. Der Insel wird nachgesagt „immergrün“ zu sein und das kann ich so nur bestätigen. Madeiras Ursprung liegt in einer zerklüfteten Vulkanlandschaft, die Erde bzw. das Vulkangestein ist sehr fruchtbar und so kommt eins zum anderen.

Abonniere meinen Newsletter

Erhalten einmal pro Monat spannende Tipps und Updates per E-Mail
Ich verlose 4x im Jahr ein Familien- oder Paarshooting an Newsletter Empfänger.
Erhalte Tipps über inspirierende Bücher, Reisen um die Welt oder den neuesten fotografischen Trend.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Ein fotografischer Querschnitt

Wir haben Madiera schon 3 mal besucht und das liegt vorallem an den dort geknüpften Freundschaften. Die Portugiesen sind ein herzlich offenes Volk, das Temperament schwingt mit und manchmal steckt es auch an. 2017 sind wir das erste Mal nach Madeira geflogen und haben uns dort schnell mit unserem Host Lucio befreundet. Gemeinsam hatten wir nicht nur eine großartige Woche, vielmehr auch ein gemeinsames Shooting auf dem Pico do Arieiro (1810,m), einer der höchsten Berge Madeiras. 2018 haben wir Madeira im April und im Dezember besucht, im Dezember waren über die Weihnachtszeit und Silvester dort. Das Silvesterfeuerwerk in der Bucht von Funchal ist wohl eines der nennenswertesten Highlihgts.

Während Julia auch im Oktober 2019 dort war, musste ich leider zuhause bleiben. Für 2020 sind wir aber schon am planen und vielleicht klappt ein erneuter Besuch.

Hier eine kurze Liste der Dinge, welche wir so alles gemacht haben:

  • Levada Wanderungen (unzählige Kilometer)
  • Einen 18 Km Trailrun (Madeira ist ein Mekka für Trailrunner)
  • Unzählige Ponchas getrunken
  • Jeep-Wildness Tour mit Louis
  • Der Besuch der atemberaubenden Feenwald-Landschaft „Fanal“ (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Der kulturell sehr beliebte Silvester Lauf mitten durch Funchal
  • Riesen Silvester Feuerwerk in der Bucht vor Funchal

In diesem Beitrag möchte ich einen großen, fotografischen Querschnitt der letzten 3 Besuche geben. Lass dich inspirieren und vielleicht ist Madeira ja auch eine Reise für dich.

Wer hier schreibt

Hi, ich bin Stefan Franke und lebe in Fulda! Ich liebe das Laufen, Reisen und Fotografieren. In meinem Blog schreibe ich über fotografische Themen, inspirierende Künstler, spannende Technik oder über das Leben und Reisen. Auf dem Bild siehst du mich auf der Chinesischen Mauer, während eines spontanen Selfies. 

china 2018 stefan franke fotografie 032

Das Lese ich gerade

Susan Sontag erötert die Beziehung der Fotografie zur Kunst, zum allgemeinen Bewusstsein, zur Realität und diskutiert die Arbeiten der berühmten und entscheidenden Fotografen des 20. Jahrhunderts – und die Enstehung einer Ästhetik, die es vor der Fotografie nicht gab. Das Buch ist über 40 Jahre alt, aber aktueller denn je. 

Das HÖre ich gerade

Ich liebe Audio-Inhalte, wie Podcasts oder Hörbücher. Hier zeige ich dir, was mich gerade inspiriert. Vielleicht ist folgender Audio-Content ja auch etwas für dich.

„Macht und Millionen“
Ein spannender Krimi-Podcast über diverse Wirtschaftskrimis von Business Insider.

Stefan Franke Newsletter

stefan franke logo black